Access Adressverwaltung – Adressdatenbank download

Kontaktverwaltung mit Access

Die Access Adressdatenbank – Adressverwaltung ist geeignet für Access 2007 bis Access 2019 (jeweils 32 oder 64-Bit). Beinhaltet in der Adressverwaltung mit Access sind ebenfalls die Vorlagen Vereinsverwaltung mit Access. Die Adressdatenbank ist als freie Version nutzbar, ebenfalls ist eine Pro-Version enthalten. Alternativ zum Zip-File gibt es einen Download als Setup Datei.

Adress-Datenbank ZIP-File Download

Am besten den kompletten Inhalt des ZIP-Files in das Laufwerk C:\ entpacken mit der Ordnerstruktur – siehe Bild. Die Access Adressdatenbank Anwendung ist in ein Frontend und Backend aufgeteilt. Die Beispiel Datenbank befindet sich im Verzeichnis Datenbank\SC4-Datenbank.accdb, das Frontend ist die Datei SC5.accdr bzw. SC5-64Bit accdr. Am einfachsten ist die Adressverwaltung Access über die Access Datei SC5-Starten.accdr zu starten, welche dann je nach Access Version die 32-Bit oder 64-Bit Datenbankanwendung startet.

Kurzbeschreibung: Adressen, Telefonnummern & Kontakte verwalten

Access Anwendung zum Verwalten Ihrer Adressen und Kontaktdaten. Die Datenbank ermöglicht das Erfassen von zahlreichen Angaben wie Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtstag, Bankverbindung – auch IBAN BIC, E-Mail-Adressen und vielen mehr.

Neben den Adressdaten bietet die Datenbank zehn weitere, sogenannte Eigendefinierte Zusatzfelder. Diese kann jeder Anwender einfach an seine individuelle Bedürfnisse anpassen und benennen. Darüber hinaus sind beliebig vielen Notizen und weitere Informationen zu jedem Datensatz vermerkbar. Diese sind dann direkt beim Adressdatensatz in der Kontakthistorie einsehbar. Auch die heute wichtigen DSGVO Vermerke – wie beispielsweise Versandsperre – sind akkurat in der Datenbank gespeichert.

Des weiteren lässt sich jeder Kontakt beliebig vielen Kategorien zuordnen. Beispielsweise „Privat“ oder „Geschäftlich“ und so weiter. Auf die gleiche Weise sind auch Branchen oder andere Gruppenmerkmale schnell zugeordnet.

Durch die umfassenden Such- und Filteroptionen sind die angelegten Kontakte schnell in eine Excel-Tabelle exportiert. Dementsprechend ist auch die Ausgabe einer Adressliste für Serienbriefe per Klick erledigt. Dessen ungeachtet sind auch bestehende Adressdatenbanken, die beispielsweise in Form einer csv-Datei, Excel-Tabelle oder Outlook vorliegen ganz einfach zu importieren.

Kontaktdatenbank im Industriestandard Microsoft Office

Gegenüber anderen Adressdatenbanken und klassischen Excel-Listen haben Sie einen weiteren entscheidenden Vorteil. Es werden nämlich Adressen nicht nur einfach angelegt und gelegentlich aktualisiert, sondern aktiv in die Microsoft Office Programme zur Bürokommunikation integriert. Sie arbeiten somit in Ihrem gewohnten Arbeitsumfeld.

Somit stehen Kontakte und Adressdaten auch in den Anwendungen wie Word, Outlook und Excel jederzeit zur Verfügung.

Ebenso ist dank modernster Microsoft Technologie auch die Nutzung als Zentrale-Adressdatenbank im Netzwerk mit mehreren Personen ohne Probleme möglich. Somit können mehrere Benutzer gleichzeitig an den Daten arbeiten, z.B. Adressdaten oder Notizen eingeben. Dies geht beispielsweise mit Excel nicht, darum ist Excel als Datenbank auch nicht geeignet.

Durch den Industriestandard Microsoft findet die Access-Adressdatenbank Anwendung sowohl in Unternehmen, als auch der öffentlichen Verwaltung, in Behörden, Universitäten, Industrie- und Handelskammern sowie kirchlichen Organisationen und Parteien ihren Einsatz.

Mit unserem Download sparen Sie Zeit beim erstellen, da diese Adressdatenbanklösung sofort einsatzfähig ist.

Ansicht der Dateistruktur der Adressdatenbank

Weiterführende Links